Programm fürs LaLaLadiesLand II

Folgendes ist geplant für den nächsten LaLaLadiesLand-Abend in der Montagsbar:

Ab 18 Uhr Einlass

Ab 19 Uhr: Für alle, die wollen, Gelegenheit zum Gespräch mit Lesben gegen Rechts. (Eventuell auch mit einer Vertreterin von Krankenhaus statt Fabrik).

Meeting Place in der Tradition der take over fridays.

Talent-Tausch-Markt, Lounge und Tresen, zum Ankommen und neue Frauen kennenlernen….

Und dann ein absolutes Highlight…..

Ab 21 Uhr legt DJane Luzie (Paisley Parties Mannheim) auf! Endlich einmal wieder zusammen tanzen, so wild und ausgelassen, wie es grad nur möglich ist 🙂

Das alles zusammengefasst findet ihr auch nochmal in diesem Flyer….

Auf einen perfekten Mädelsabend im LaLaLadiesLand! Wir sehen uns am 6. März 2021 ab 18 Uhr, oder?

Für die Zugangsdaten schickt eine Mail an die wirtin (ät) montagsbar.org.

LaLaLadiesLand II am 6. März 2021

In Vorfreude auf den Internationalen Frauentag am 8. März – und weil es überhaupt mal wieder an der Zeit ist – findet am Samstag den 6. März der zweite Mädelsabend in der Bar statt. Im LaLaLadiesLand erwarten euch diesmal Bereiche zum Tanzen und zum politischen Austausch. Oder ihr trefft euch wie immer einfach zum Klönen am Tresen. Details hier!

LaLaLadiesLand in der Montagsbar

Am Samstag, den 5.12.2020 wird die Montagsbar zum LaLaLadiesLand. Oder in anderen Worten: es gibt nen reinen Mädelsabend.

Die Zugangsdaten bekommt ihr, wenn ihr mir eine nette und ladylike Mail an wirtin (ät) montagsbar.org schreibt.

Die Plattform WONDER bietet die Möglichkeit, innerhalb desselben virtuellen Raums verschiedene Bereiche einzurichten. So können sich Grüppchen mit speziellen Interessen leichter zusammenfinden.

Für diesen speziellen Abend habe ich mir überlegt, dass es angesichts der Situation vielleicht gut wäre, in einem Bereich auch eine Art Weihnachtsmarkt einzurichten um Frauen, die vom Einzelhandel leben, in der derzeitigen Situation eine zusätzliche Gelegenheit zu geben, ihre Produkte vorzustellen.

Wenn ihr kommen wollt und euch noch andere Bereiche wünscht, lasst es mich wissen und schickt mir vorab eine Mail! Adresse wie oben.

Ich hoffe, wir schaffen es trotz Corona, Spaß zu haben, uns auszutauschen und uns weiter zu vernetzen.

Wegen Corona jetzt sogar überregional! 😉

Lasst euch blicken!

Ein paar Hintergründe zur Plattform Wonder

Ich fände es ja toll, wenn solche Plattformen community basiert und open source wären! Dieser Artikel aus dem businessinsider weist allerdings eher in eine andere Richtung. Möglich, dass die Nutzung nicht ewig kostenfrei sein wird. Möglich, dass wir erstmal nur Versuchskaninchen sind. Wir können aber auf dem Vulkan tanzen, so lange es geht. Immerhin: Tanzen!

Und wie sicher die Daten bei einem Dienstleister in den USA sind, kann ich leider auch schlecht beurteilen. Zum Glück werden angeblich (!) erstmal kaum Daten erhoben. Mitmachen ist hier – wie überall – für alle auf eigene Verantwortung!

Informiert euch selbst und lest mehr über die Macher unter: https://www.businessinsider.de/wirtschaft/startups/wonder-diese-drei-gruender-bauen-deutschen-zoom-konkurrenten/

Lesung am 23.11.2020 – Technophoria

Im Open Stage Bereich der Bar findet am Montag, den 23.11. um 21:15 Uhr eine kurze Lesung aus dem Buch „Technophoria“ von Niklas Maak statt, das ich sehr empfehlen kann. Schaut vorbei!

Für Zugangsdaten und Updates schreibt an die wirtin (ät) montagsbar.org

Montagsbar?

Montags ist jetzt immer Wonder-Bar!


Was das ist??? Ein Versuch, online Bar zu machen.

Ihr könnt alle kommen, und gerne auch Freund*innen mitbringen… Sobald ihr euch einloggt (und ja, es gibt am Anfang eine doofe Frage) befindet ihr euch wie in einer echten Bar, nur eben online, in einem Wonder-Room. (Wonder ist ein Startup aus Berlin, die diese Software gebastelt haben). Ihr könnt euch darin bewegen und seht, wer alles da ist – und dann könnt ihr euch gesellen, zu wem ihr wollt, und damit Gespräche in kleineren Kreisen beginnen. Mal hier, mal da, ihr bleibt, wo es euch gefällt, trefft alte Bekannte oder lernt neue Menschen kennen… Es gibt auch Separees und ihr könnt einander heimlich Zettelchen zuschieben. Und alle sind nett, weil das meine Bar ist 😉

Das heißt, ihr dürft eure Zugangsdaten auch gerne an andere nette Menschen weitergeben. Wenn sich allerdings jemand daneben benimmt, kann ich ihn oder sie auch rauswerfen – denn ich bin die Wirtin!

Also… Aha!

Das Projekt ist natürlich aus einer Corona-Not heraus entstanden, aus der Sehnsucht, mich endlich mal wieder in Räumen zu bewegen, wo auch spontane Begegnungen möglich sind und Gespräche ganz unvorhergesehene Richtungen einschlagen können.

Es hat sich aber schon bei den ersten Malen herausgestellt, dass die digitale Bar mehr als ein Notbehelf sein könnte: denn plötzlich kann ich mich zum Feierabendbierchen auch mit Freund*innen aus anderen Städten und Ländern verabreden! Das ist schon ziemlich geil.

Wenn ihr neugierig geworden seid und auch Lust habt: Bar ist immer montags ab 20:30 Uhr – die Zugangdaten bekommt, wer mir eine nette Mail schreibt an wirtin (ät) montagsbar.org

Und sonst? In der Bar ist Raum für noch viel mehr!

Zum Beispiel gibt es auch einen Open Stage Bereich, eine offene Bühne quasi. Wenn du Lust hast, dort etwas vorzutragen, einen eigenen Text oder Musik oder etwas, was du einfach so mit anderen teilen und besprechen möchtest, dann melde dich einfach bei mir!

Lasst uns gesund und munter bleiben!

Die Wirtin